Schauenburg/ 06.01.2022. Impfungen und die Reduzierung örtlicher Kontakte sind die wichtigsten Instrumente, um dem Infektionsgeschehen entgegenzuwirken.

Daher führt die Gemeinde Schauenburg in Ergänzung der bestehenden Regelungen für Beschäftigte auch für Besucherinnen und Besucher des Rathauses eine 3G-Zutrittskontrolle durch: Besucherinnen und Besucher des Rathauses müssen nachweisen, dass sie entweder geimpft oder genesen sind oder aber einen aktuellen negativen Testnachweis vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Bei PCR-Tests gilt eine Gültigkeitsdauer von 48 Stunden. Für Schülerinnen und Schüler reicht das Testheft der Schule. Kinder, die nicht zur Schule gehen, sind von dieser Regelung nicht betroffen.

In allen anderen gemeindlichen Einrichtungen gilt die 2G-Regel: Besucherinnen und Besucher müssen entweder geimpft oder genesen sein.