Gästehäuser des Landkreises öffnen wieder/ Landkreisverwaltung wieder für den Publikumsverkehr geöffnet

Urlaub auf Sylt und in Schönau möglich – jedoch Einschränkungen durch Kontakt- und Hygieneauflagen

Landkreis Kassel/ 15.05.2020. Der Landkreis Kassel wird seine beiden Gästehäuser auf Sylt und in Schönau noch im Mai wieder für Urlauber öffnen. Möglich ist dies durch die von den jeweiligen Landesregierungen beschlossenen Lockerungen der bisherigen Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Dabei gelten jedoch weiterhin die umfangreichen Hygieneregeln und Kontaktbeschränkungen. Dadurch ergeben sich Einschränkungen, insbesondere für die Nutzung der Außenanlagen, der Gruppenräume sowie für die Speisenausgabe. "Alle Gäste, die einen Aufenthalt gebucht haben, werden vor Anreise ausführlich schriftlich von uns über die bestehenden Hygieneregeln informiert", versichert Uwe Pietsch, Leiter der Eigenbetriebe des Landkreises Kassel.
Das Jugendseeheim auf Sylt wird ab Montag, den 18. Mai wieder Gäste willkommen heißen. Die bisherigen Buchungen bis zu den Sommerferien bleiben bestehen. Auch gibt es in diesem Zeitraum für Kurzentschlossene noch einige freie Zimmer. Die Häuser 6 und 9 im Jugendseeheim auf Sylt, die Zimmer mit Waschgelegenheit und Gemeinschaftsduschen, bleiben geschlossen, da die Hygieneregeln dort nicht gewährleistet werden können. Zeltlager für Schulklassen und Jugendgruppen sind bis auf weiteres nicht möglich.
Das Haus Panorama in Schönau bei Berchtesgaden wird am Samstag, den 30. Mai wieder öffnen. Dort sind jedoch momentan keine neuen Buchungen möglich.

"Die erheblichen Einschränkungen der vergangenen Wochen waren notwendig, aber für viele Menschen auch belastend. Ich freue mich daher, dass wir mit der Wiedereröffnung unserer Gästehäuser ein Stück weit zur Normalität zurückkehren können", betont Landrat Uwe Schmidt. Gleichzeitig mahnt der Landrat jedoch auch, zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln: "Alle Lockerungen stehen unter dem Vorbehalt, dass wir keine neue Infektionswelle auslösen." Damit trage jeder Einzelne mit seinem Verhalten eine besondere Verantwortung. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere.
Anfragen zur Buchungen im Jugendseeheim Sylt bitte an Martina Bühring-Engelke unter Telefon: 0561/1003-1155

 

Landkreisverwaltung wieder für den Publikumsverkehr geöffnet
Alte Öffnungszeiten – neue Regeln

Landkreis Kassel/ 14.05.2020. Ämter und Dienststellen der Landkreisverwaltung werden ab Montag, den 18. Mai wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Damit kehrt der Landkreis Kassel nach zwei Monaten coronabedingter Schließung zu den gewohnten Sprech- und Öffnungszeiten zurück.
"Um unnötige Wartezeiten, aber auch Menschenansammlungen zu vermeiden, sollten trotzdem - wenn immer möglich - vorab Termine per Telefon oder Email mit dem zuständigen Mitarbeiter vereinbart werden", rät Kreissprecher Andreas Bernhard. Die Kontaktdaten können auf der Internetseite des Landkreises abgerufen werden. Termine in der Führerscheinstelle sind momentan grundsätzlich nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Hierfür wurde extra die Telefon-Hotline 0561 / 1003 – 1799 geschaltet.
Auch wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, um Infektionsrisiken weiterhin möglichst gering zu halten. So ist innerhalb der Gebäude das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) erwünscht. Auch gelten weiterhin die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Besucher werden zudem gebeten sich am Eingang die Hände zu desinfizieren. Spender für Desinfektionsmittel wurden aufgestellt. Die Kreisgebäude können jeweils nur durch den Haupteingang betreten werden. Nebeneingänge bleiben geschlossen. Alle ankommenden Besucher müssen sich mit Name und Adresse registrieren und werden danach von einem Mitarbeiter persönlich abgeholt.

 

Wiedereröffnung im Gebrauchtmöbelkaufhaus
Corona-Einschränkungen können zu Wartezeiten führen – Terminvereinbarung weiterhin möglich

Wolfhagen/ 15.05.2020. Das AGiL-Gebrauchtmöbelkaufhaus in der Pommernanlage in Wolfhagen wird ab Montag, den 18. Mai die Türen wieder für seine Kunden öffnen. Allerdings zunächst nur unter den derzeit geltenden, strengen Hygieneauflagen.

So dürfen sich maximal zwei Kunden gleichzeitig im Verkaufsraum aufhalten. Um dies sicher zu stellen, werden die Besucher gebeten, zunächst an der Eingangstür zu klingeln, um dann einzeln eingelassen zu werden. Jeder Kunde muss sich mit Namen und Adresse registrieren und die Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel steht vor Ort zur Verfügung. Während des gesamten Aufenthalts ist zudem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Diese werden während des Kundenkontaktes auch von den Mitarbeitern des Gebrauchtkaufhauses getragen.
Die Verantwortlichen des Gebrauchtkaufhauses weisen darauf hin, dass durch die neuen Regelungen Wartezeiten für die Kunden entstehen können. Wer dies vermeiden will, kann auch weiterhin einen persönlichen Besuchstermin unter der Telefonnummer 05692 / 9998098 oder 0176 / 1333 1807 vereinbaren.
Die Öffnungszeiten des Gebrauchtkaufhauses: Montag bis Donnerstag von 7 bis 16 Uhr und Freitag von 7 bis 13 Uhr.