Mobile Schadstoffsammlung 2020

Die Mobile Schadstoffsammlung im Herbst 2020! 

Die Mobile Schadstoffsammlung ist wieder im gesamten Landkreis Kassel unterwegs.

Angenommen werden schadstoffhaltige Abfälle, wie z. B. nicht ausgehärtete Farben und Lacke, Pflanzenschutz-, Reinigungs- und Lösemittel.

Ein weiterer zusätzlicher Service während der Sammlung ist die Annahme kleiner Elektrogeräte bis 50 cm Kantenlänge. Dazu zählen z. B. Telefone, Handys, Bügeleisen, Kaffee- und Küchenmaschinen, Bohrmaschinen und Computerkleinteile. Größere Elektrogeräte (Fernseher, Mikrowellen usw.) werden nicht angenommen.

Eine kostenlose Abgabe von Elektroklein- und Elektrogroßgeräten ist zu den üblichen Öffnungszeiten auf dem Entsorgungszentrum Kirschenplantage Hofgeismar und auf dem Entsorgungszentrum Lohfelden möglich.

Die Mobile Schadstoffsammlung ist an folgenden Tagen und Uhrzeiten in Ihrer Stadt / Gemeinde vor Ort:

 

Schauenburg

 

 

 

- Breitenbach

Parkplatz Feuerwehr, Sander Straße

15.10.

16:00 – 17:00 Uhr

- Martinhagen

Dorfgemeinschaftshaus, Fahrtweg

23.09.

11:15 – 12:15 Uhr

- Hoof

Sportplatz, Herkulesstraße

23.09.

13:15 – 14:30 Uhr

- Elgershausen

Sportplatz, Saalweg

23.09.

15:00 – 17:00 Uhr

 

 

 

 

Fuldabrück

 

 

 

- Bergshausen

Parkplatz Fa. Hammer, Diemelweg

08.10.

15:00 – 17:00 Uhr

 

 

 

 

Bad Emstal

 

 

 

- Sand

Parkplatz Thermalbad

09.10.

15:00 – 17:00 Uhr

 

Zusätzlich steht die Mobile Schadstoffsammlung an einigen Samstagen und regelmäßig am 1. Mittwoch eines Monats am Entsorgungszentrum Kirschenplantage Hofgeismar und am 3. Mittwoch eines Monats am Entsorgungszentrum Lohfelden:

Entsorgungszentrum Kirschenplantage Hofgeismar, Kirschenplantage 1, 34369 Hofgeismar:

Jeden 1. Mittwoch im Monat von 13:00 bis 16:00 Uhr und

an folgenden Samstagen: 15.08. und 14.11.20 jeweils von 08:00 bis 12:30 Uhr

 

Entsorgungszentrum Lohfelden, Sandwiesen 5, 34253 Lohfelden:

Jeden 3. Mittwoch im Monat von 13:00 bis 16:00 Uhr und

am folgenden Samstag: 12.09.20 von 08:00 bis 12:30 Uhr

 

Annahme aus Gewerbetrieben:

Gewerbebetriebe sollten nach Möglichkeit die regelmäßigen Annahmetermine am 1. und 3. Mittwoch eines Monats nutzen. Nähere Informationen zu den Anlieferbedingungen erhalten Betriebe über die Homepage der Abfallentsorgung Kreis Kassel.

 

Annahmebedingungen:

Einzelgebinde werden nur im geschlossenen Zustand angenommen und dürfen ein Gewicht von 20 kg oder ein Fassungsvermögen von 20 Liter nicht überschreiten. Pro Anlieferer und Tag werden max. 100 kg angenommen.

 

Welche schadstoffhaltigen Abfälle werden angenommen:

Abfälle, die in besonderem Maße gesundheits-, luft- und/oder wassergefährdend sind.

Dazu zählen z. B.:

Farben und Lacke (nicht ausgehärtet)

Dispersionsfarben / Wandfarben (max. 100 l Behältervolumen)

Holzschutzmittel

Lösemittel (z. B. Verdünner, Fleckentferner, Bremsflüssigkeit etc.)

Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel

Chemikalienreste (unvermischt)

Säuren und Laugen

Fotochemikalien

Öle und Fette

Klebstoffe, Leime und Spachtelmassen

Ölverschmutzte Betriebsmittel (z. B. Ölfilter, leere Ölbehälter, ölgetränkte Lappen)

Spraydosen (mit Resten)

Feuerlöscher (max. 5 Stück)

Thermometer (quecksilberhaltig)

PU-Schaumdosen

Batterien (z. B. Trockenbatterien, Knopfzellen, Akkus, Autobatterien bis 5 Stück)

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen (max. 20 Stück)

 

Welche Abfälle werden nicht angenommen:      

                                                  

ausgehärtete Dispersionsfarben / Wandfarben               In den Restabfall

Altöl                                                                          Rückgabe an den Handel (gesetzliche Rücknahmepflicht)                                                                                 

Munition, Sprengstoff                                                  Kampfmittelräumdienst Hessen

Asbest und Mineralwolle                                              Entsorgungszentrum Kirschenplantage Hofgeismar

Druckgasflaschen, Gaskartuschen                                 Rückgabe an den Handel

Radioaktive Stoffe (auch bei Verdacht)                           Regierungspräsidium Kassel, Abt. III  Umwelt- und Arbeitsschutz,  Feuerwehr, Polizei

 

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel.: 0561/1003-1133

oder

www.abfall-kreis-kassel.de